Experimentalfrühstück

Seit eben kann ich meinen eigenen Joghurt machen. *freu*

Kaum war das Geschenkpapier abgewickelt – ok abgerupft *lach – habe ich mich auch gleich in die Küche gestürzt und meinen ersten eigenen Joghurt angesetzt. Man nehme 150g Joghurt, einen Liter Milch und einen Joghurtbereitern (Danke Elke!) und etwas Geduld. Klingt machbar.

Eine nähere Inspektion meines Kühlschrankes ergab neben einer undefinierbaren Menge Landliebe-Joghurt unbekannten Verfallsdatums genau einen Becher Bio-Joghurt von Lidl. H-Milch habe ich, aus der Zeit da ich Kaffee ohne Milch nicht runter bekam, sowieso noch in ausreichender Menge daheim.

Also Gläser ausspülen:

Auffüllen:

Und jetzt waaaaaaaaaaaaaaaaaaaarten……

Ach ja man merke:1 Liter Milch + 150g Joghurt unter der Randbedingung „Vermischen mit dem Zauberstab“ = Aufwischen , da so viel Milchschaum entsteht, dass ein 1.2 Liter Gefäß einfach überläuft.