Cookies a la Nutello

Nutello wurde für seine Kochkünste des Wochenendes so sehr gelobt, dass ihm der Gürtel juckte, sich auch mal im Backen zu probieren. Kekse wollte er backen. Kekse mit Schokolade. Was so ein echtes Schoko-Dillo ist, Kekse mit viel Schokolade. In Anlehnung an ein Rezept aus den unendlichen Weiten des www, wurden Cookies gebacken.

2 Eier
280g Rohrzucker
1 TL Salz
Innenleben einer Vanilleschote
2 L Backpulver
200g Butter
380g Mehl (Dinkel-Vollkorn)
200g Schokotropfen

Das mit dem Abwiegen nehmen wir hier nicht so genau, also konnte Nutello erstmal aus sicherer Höhe beobachten, wie die Menschin Platz zum Rühren schaffte.

Anmerkung: dieses Foto entstand BEVOR Teig und Cookies vermampft wurden.

Woran erkennt man, dass ein Dillo im Kühlschrank war? Genau, an den Fußspuren im Butter:

Ich habe da schonmal was vorbereitet:

Och ihr Eier… was guckt ihr denn so?

Wie, die Nase nicht zu tief ins Mehl, aber ich doch niemals nicht…

Nein, Nutello, keine Essigdrrrurken….

…hol lieber die Schokolade.

…und dann rüüüüuuhren.

Ab auf’s Blech damit. Du Menschin, die sehen aber gar nicht wie Kekse aus, soll ich da nicht lieber mal auf alle drauf hüpfen, dass die auch schön flach werden?

Nein, nicht? Wirklich nicht? Na gut, ab in den Ofen (150ºC) damit…

…und warten. Uneeeeeendlich lange 15 Minuten warten. Für jedes Blech einzeln.

Wie, die müssen jetzt auch noch auskühlen?

Nix da, ich muss jetzt probieren. *mampfmüpfeldrrrrr*

Seeeeeehr lecker. Drrrastisch lecker!

Die Sache mit dem Abwasch muss ja nicht näher erwähnt werden, oder?