Apfelballen nachgedrrrrt.

Halligens Apfelballen sahen sooo lecker aus, die mussten einfach nachgedrrt werden.

Die Zutaten haben wir alle daheim…

…und müssen nur gründlich verrrrrührt werden.

Wir haben sogar – Tatsache – noch ein paar nicht dem Drrrr-Automaten zum Opfer gefallene Äpfel gefunden.

Die Äpfel in grosse Stücke gedrrrrrt und unter den restlichen Teig gemischt…

…und ab auf’s Blech mit damit. Dass die Äpfel geschält werden hätten sollen, das haben wir erst gelesen, als sie schon im Teig waren. Aber das *flüster* sagen wir den Äpfeln einfach nicht, dann merken die das auch ganz gar überhaupt nicht.

Ab in den Ofen…

..und schonmal eine Kanne Tante Trudel dazu kochen.

Die noch heissen Ballen direkt aus dem Backofen bekommen eine (Puder-)Zucker-Zimt Mütze aufgesetzt.

Hmmmmmdrrr, sehen die lecker aus!

Ich bin dann mal auf dem Sofa.

P.S. das veganisierte Rezept dazu ist denkbar einfach:

200 g Sojajoghurt (natur)
einen großen Schluck Öl
ein TL Vanille
110 g Zucker
300 g Dinkelmehl
1/2 Tüte Backpulver
Vier Äpfel