Pfannkuchen aus der neuen Pfannkuchenpfanne

Die Menschin hat was mitgebracht und sie hat gesagt, dass ist Drrrrrgröße und drrrrum dürfen wir das auspacken. Drrrrastisch! Ein Pfannkuchenset.

Da sind jede Menge Pfannkuchenrezepte drinnen. Na gut, alle irgendwie mit Tier drinnen, aber da sind wir ja ganz kreativ.

Weizen- und Dinkelmehl sind auch gleich dabei. Wie prrraktisch.

Die Pfanne mit den kleinen Wichteln drrrauf sagt, sie funktionniodrrt auf unserem Herd. Prima!

Dann kann es ja losgehen. Eine mittelgroße Tasse Mehl…

… und genauso viel Milch (von glücklichen Haferflocken) wie Mehl.

Außerdem noch ein Löffelchen Natron und ein Schluck Apfelessig (findet drrr ja in jedem gut sortierten Menschenbad) und alles gut umrrrrühren.

So lange, bis da kleine Blubberbläschen sind.

Die Pfanne steht schon auf dem Herd.

Wenn die Pfanne heiss ist, rein damit!

Wenn die eine Seite braun und die andere nicht mehr flüssig ist,…

…dann üben wir das mit dem Umdrrrehen nochmal.

Warum ist Küchenrolle immer dann alle, wenn die Sauerei am größten ist? Menschiiiiiiin, mach das mal weg!

Während die Menschin die Sauerei verschwinden lässt, kümmern wir uns schonmal um das Obst dazu.

Ja gut, ein Schnäzchen voll frisches Obst ist auch ok. Aber nur dazu.

Wir lassen uns das dann mal schmecken und drrren der Menschin besser nicht im Weg rum, wenn sie das Schlachtfeld wieder beseitig.

P.S. Unbezahlte Werbung – alles ganz freiwillig selbst gekauft.