Abschied von Pauline

Und da war er auch schon um der Mai.


Damit ich pünktlich zum 1.6. in meiner neuen Heimat auf Zeit ankomme, habe ich heute meine Sachen gepackt und werde morgen zur Post gebracht.

Hugo und Heidi wollten mich gar nicht gehen lassen. Auch wenn ich nicht lange hier war haben wir uns super verstanden und viel Spaß gehabt.

Gisela ist spontan in Tränen ausgebrochen und musste von mir getröstet werden. Würde sie am liebsten mitnehmen, aber für so einen großen Waran ist kein Platz in meiner Reisebox.

Nun war es Zeit mich anzuziehen und schonmal in die Box zu klettern.

Ich wurde noch liebevoll zugedeckt und jetzt versuche ich zu schlafen bis ich in Bonn angekommen bin.

Fachmännisch verpackt mache ich mich morgen auf den Weg nach Bonn.

Es war eine schöne, wenn auch kurze Zeit hier.

5 Gedanken zu „Abschied von Pauline“

  1. *high Pfot´ five*
    Pauline wenn Du ankommst bin ich zwar da, wo Du seeeehr bald sein wirst, aber Du kennst Dich ja hier aus 😉 fühl Dich wie zu Hause.
    Wir sehen uns dann nächste Woche.

    Gute Reise.

  2. Das war ja ein wirklich kurzer Besuch, aber vielleicht kommst du ja mal wieder zurück und bleibst dann ein bisschen länger. Ich wünsche dir eine gute Reise und freue mich schon auf die Geschichten in deiner Juni-Heimat.

Schreibe einen Kommentar