Arme Pauline…

Mich bemungot gerade so die Befürchtung, dass Pauline bei ihren Oktober-Gummibärchengebern nicht wirklich gut aufgehoben ist. Er wird das halbe Perlsacktierforum mit einem mehr als schlechten sogenannten Scherz in Angst und Schrecken versetzt und nun….


Mann, Mann, Mann………… Hier erlebt man Dinge.

Ich war grade dabei mit ein paar Perlis etwas zu essen.

Da kommt doch Menschenbesuch herein. Nun, was macht ein gut erzogenes Dillo? – Es setzt natürlich seinen unwiderstehlichen Blick auf und Zack! schon ist der Besuch entzückt. Kein anderes Perli oder Dillo wird noch Beachtung geschenkt. Ich bin der Star.

Nur als es dann daran ging, dass der Besuch wieder geht da werde ich doch einfach mitgenommen.

HALLO! Ich mache hier Aufenthalt und nicht woanders!! Zu Hilfe ich werde von diesen

Personen entführt!!!

So landete ich dann also in einem perlsackfreien Haushalt. Schrecklich!

Zum Glück dauerte es nicht lange und die Bommels kamen zur meiner Rettung. Es gibt eben wenig was 92 aufgebrachte Dillos, bärenstarke Bärenbommels, stachlige Igels, große Dinosaurier, schwere Elefantenbommels, fliegende Drachentiere und Drachenbommels, stinkende Stinktiere, fabelhafte Wolpertinger, einen knurrenden Hund und einen zertrümmernden Vorschlaghammer aufhalten.

Somit dauerte es nur Minuten bis ich wieder auf den Weg zu den Bommels war. Dort durfte ich mich nach der Aufregung dann etwas an den Vorräten gütlich tun.

Ok, bei der Menge Perlis reicht aber auch ein Beutel nicht sehr lange.

Da wir Perlsäcke aber in der Regel sehr lieb und hilfsbereit sind, deswegen hier der Aufruf Neusüchtigen zu helfen: Wer also einen meiner Zwillingsschwestern und -brüder sieht bitte melden. Jeder guter Perlsackhaushalt fängt mit einem Dillo an.

11 Gedanken zu „Arme Pauline…“

  1. Also mit so Leuten möchte ich ja nicht befreundet sein, die einfach Perlis von mir mitnehmen! In dem Fall ausgerechnet Pauline! Es gibt so viele andere tolle Gürteltiere die ein Zuhause suchen, muss es unbedingt so eins sein?

  2. Hallo liebe Pauline,

    im November darfst du dich bei mir von den Strapazen deiner Entführung und sonstigen „Abenteuern“ erholen. Versprochen!!! Ganz dickes Dillo-Ehrenwort.

    Bis bald
    Frrranziska

  3. Liebe Pauline,

    Ich hoffe, Dir geht es wirklich gut. Wir machen uns hier alle riesige Sorgen um Dich und sind kurz davor, Dich nach Hause zu holen!!!

    Deinen Aufruf nach Zwillingen habe ich zwar brav veröffentlicht, aber es ist kaum zu erwarten, dass jemand solch einem unverschämten Menschen, der Paulines entführt, auch nur eine einzelne Perle vermitteln wird…

    Besorgte Grüße,
    Deine Menschin.

  4. Hallo Ihr Besorgten,

    es ehrt mich sehr wie sehr Ihr euch Gedanken um mich macht.
    Ich bin aber hier wohlbehalten bei den Bommels und mache das was ein Perlsack so macht. – Wir drrren viel miteinander und spielen dabei Konsole. Es dauert nur immer etwas bis man wieder dran kommt.

    Vor ein paar Tagen waren wir einkaufen. Das ist natürlich nichts wo sich eine Gürteltierdame dabei fotografieren lässt. Die Wohnung ist direkt in der Stadt somit alles für ein Gürteltier kein Problem. Nur gürteltierfreundlich ist die Stadt nicht. Ich habe weder Schuhe noch eine Jacke in meiner Größe gefunden.

    Bis bald dann,
    Pauline

    ps. Jetzt kommen bestimmt nur noch nette Geschichten, die Menschen hier passen ganz dolle auf mich auf!

  5. Wenn die Pauline nicht wieder rausgerückt hätten, dann wäre ich mit meiner Dillogang (143 Köpfe) zu ihrer Rettung geeilt. Die beiden hätten wir platt gemacht. *grummel* Aber zum Glück waren die beiden ja einsichtig und haben Pauline wieder rausgerückt. Aber wie oben schon erwähnt – wer hier einfach was einsteckt und mitnimmt, wäre nicht mehr willkommen!

Schreibe einen Kommentar