Auf dem Dach

Nicht genug, dass uns die Menschin auf Schritt und Tritt mit dem Fotoknipps hinterher drrrrrt, nein dieser Menschenmann macht auch noch bewegte Bilder davon.

Das Neueste ist es, die Zeit zu raffen. Das heisst, sie warten ganz lange, haben dann riesen große Files, schimpfen eine Runde, dass die so lange brauchen, um sie wieder kurz zu machen und der arme Computer muss ganz lange rechnen, bis aus dem langen Film wieder ein kurzer wird.

Warum sie dann nicht gleich einen kurzen Film machen, das muss drrrr ja nicht verstehen *Gürtel kratz*.

Nachdem die schnurrenden Familienmitglieder schon dran glauben mussten – was war das langweilig: 9 Stunden (danach war die Karte voll) pennende Kater – haben sie gestern irgendwas von „auf dem Dach“ gedrrrrt.

Da musste ich doch hinterher….

*kletterhoppeldrr*

…und ab auf’s Dach.

*hüpf*

Der Ausblick ist ja schonmal drrrrastisch!

Und tatsächlich, da ganz oben auf dem Dach….

…da steht eine Kamera. Und die drrrrrreht sich auch noch.

Also diese Menschen, die haben Ideen. Aber das was dabei raus kommt, das kann sich wahrlich sehen lassen. Drrastisch!

3 Gedanken zu „Auf dem Dach“

Schreibe einen Kommentar