Blaukraut-Weintrauben-Käse-Salat

Es muss nicht immer Kuchen sein und bevor unsere Menschin auch noch aus Blaukraut eine Suppe kocht, haben wir vorgeschlagen, Salat zu machen. Die Menschin kennt da ein leckeres Rezept für einen leckeren Blaukraut-Weintrauben-Käse-Salat

Käse, Käse, geht’s Dir gut da drin? Käse, lebst Du noch? Ich rette Dich, Käse.

Blaukraut brauchen wir also zur Käserettung? Farblich passe ich genauso gut zum Blaukraut wie der Käse dazu gut schmecken soll. Wenn das kein Zeichen ist…

Um das Blaukraut in den Griff zu bekommen, musste ein starkes Mungo ran…

Die fachgerechte Zerkleinerung des Krautkopfes mittels Gemüsehobel haben wir dann lieber der Menschin überlassen. Die hat mehr Finger als wir Pfoten kann mit dem scharfen Ding besser umgehen. Wir haben das lieber aus sicherer Entfernung von auf dem Toaster beobachtet. Ja, wir haben neuerdings einen Toaster.

Halbe Weintrauben brauchen wir? Da ist das Mungo genau richtig *mampf* *abknabber*.

Wie, beide Hälften? Na gut, dann eben schneiden.

Mittlerweile war der Käse auch aus seinem Tuppergefängnis befreit und ich wollte erstmal probieren, ob der überhaupt gut genug ist für den Salat. Aber die Menschin hatte überzeugende Argumente.

Hier noch ein Suchbilderpaar: Wer findet den Unterschied?

Vorher:

Nachher:

Sunset kaute vor sich hin (ja, das ist die Auflösung der Suchbilder) und das Mungo machte eine ganz normale Salatsoße aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und selbstgemachtem Suppengewürz, die wir einfach drüber gekippt haben.

Dann hat die Menschin uns das Umrühren abgenommen. Sie hat die Schüssel einfach zugemacht und geschüttelt. Danach musste der Salat gut durchziehen. Die Menschin hat so lange gespült, aber da konnten wir natürlich nicht helfen, wir mussten ja auf den Salat aufpassen.

Kurz bevor der Käse die Farbe des Blaukrauts angenommen hat, alles nochmal gut umrühren schütteln und dann mampfen.

Sehr *drrrr* lecker.

7 Gedanken zu „Blaukraut-Weintrauben-Käse-Salat“

  1. Gerne nochmal das „Rezept“ zum Mitschreiben:

    * gehobeltes Blaukraut
    * halbierte Weintrauben
    * gewürfelter (würziger) Käse

    Salatsoße aus
    * Essig
    * Öl
    * Salz
    * Pfeffer
    * Suppengewürz

    Alles mischen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Über Nacht geht aber auch. Sollte mir die Bande was über lassen, nehme ich z.B. den Rest für morgen Mittag mit ins Büro.

    LG,
    Das.Sonnenkind

Schreibe einen Kommentar