Bommeltime

Die ganze Bande saß heute so lange quängelnd vor den Bildern von Langundos super toller Bommelmütze, bis die Menschin die Stricknadeln gezückt hat.

Die Menschin hatte noch was von der bunt bebommelten Kuschelwolle übrig. Und rote Wolle haben wir auch gefunden.

Mathilde durfte zu erst anprobieren. Huch, hier isses duunkel…

So ist besser…

Anton findet rot totol drrrrrique.

Jetzt kann der Winter kommen. *drrr*

25 Gedanken zu „Bommeltime“

  1. hey! die Mützen sind toll!!!
    ich wünschte, ich könnte sowas auch!!!
    Hier herrscht gerade Aufregung, weil seit heute haben wir ja einen „Lenkerkorb“!! Aber es ist viel zu kalt, um ohne Mütze mit mir Fahrrad zu fahren… 🙂

  2. Muah, diese Mützen! Die sind wirklich genial!
    Meine Bande hockt seit Halligens Bericht auch schon mit großen, flehenden AUgen vor mir, aber ich kann sowas leider nicht. Alles was ich hinkrieg, ist nen Schal… *seufz*

  3. Ramsi, du kannst vielleicht nur Schals, aber was für welche. Mücke trägt ihren immer noch stolz auf. Ich mache mal demnächst ein Foto.

    Naja, so künstlerisch perfekt begabt ist neben Das Mungo nur noch unsere Katze. Ich bewundere Menschen die so etwas aus dem Stegreif können. Ich brauche für alles eine Anleitung.

  4. Ich kann Euch gerne eine Anleitung liefern.

    Die Mützen sind aus 6fädiger Sockenwolle (meine Lieblingswolle…) mit 3.5er Nadeln gestrickt.

    30 Maschen anschlagen und auf 3 Nadeln verteilen
    10 Runden Bündchen (rechts-links) im Kreis stricken
    1 Runde rechts

    Jetzt kommen die Löcher für die Ohren:
    * auf zwei der Nadeln in deren Mitte je drei nachfolgende Maschen abketten
    * in der nächsten Runde an dieser Stelle je 3 neue Maschen anschlagen.

    Bis zu 2/3 der gewünschten Höhe glatt rechts im Kreis stricken.

    Dann wird abgenommen:
    * auf allen drei Nadeln jeweils Masche 8 und 9 (von 10) zusammenstricken
    * eine Runde rechts
    * auf allen drei Nadeln jeweils Masche 2 und 3 (von 9) zusammenstricken
    * eine Runde rechts
    * jetzt so lange immer (im Kreis gezählt) die 3te und 4te Masche zusammen stricken, bis nur noch 2 je Nadel über bleiben
    * restlichen Maschen auf das Fadenende auffädeln und zusammenziehen.

    Fäden vernähen (wie ich es hasse….)

    …und den Bommel nicht vergessen!

    LG,
    Das.Sonnenkind

    P.S. Die Anleitung darf jederzeit nachgestrickt werden, aber ich will Fooootooos sehen.

  5. Ich merke richtig, wie ich wieder aufgeregt werde bei dem Gedanken an Weihnachtsmärkte.

    Oh, DasMungo, du bist wirklich einmalig. Danke für die Strickanleitung. 😀 Die werde ich sofort mal ausprobieren.
    Bei mir wohnt zwar nur ein großes Gürteltier, aber Hubi will es auch warm am Kopf haben. 😆

    Komisch sobald die Abende länger werden, klappern gelich wieder die Stricknadeln. 😉
    Ich finde das einfach eine wunderbare Entspannung.

    Ich habe jetzt das Stricken der „Julekuler“ für mich entdeckt.
    Hier seht ihr Elmo mit zwei fertigen Bobben. 😎

  6. Maris Dillos wurden auch ausgestattet.

    Die Truppe erwartete schon ganz gespannt die Lieferung:

    Sind sie nicht chique die drei Grazien?

    Die neue Mode wurde auch gleich ausgeführt.

    P.S. So eine Taschen will man hier jetzt auch haben… *Stoffreste suchen geh*

Schreibe einen Kommentar