Brotbackmischung – Test 1

Katastrophe: Samstagabend und das Brot ist alle:

Da die Menschin kürzlich jede Menge Brotbackmischungen angeschleppt hat, sollte sich das Problem doch lösen lassen. Allerdings…. Du, Menschin… da steht was von „Hefe zugeben“…. haben wir sowas?

Also ich hätte da was im Schrank gefunden… wenn ich helfen darf, dann bekommste das.

Na aber klar doch, gemeinsam rührt es sich sowieso viel besser.

Zwei Gürteltiere viel Brot bitteschön.

Schonmal die Backform einfetten. Wir haben da mal eins der vielen Öle genommen, die bei der Menschin im Bad so rumstehen:

…und da war sie wieder, diese unendlich lange Warterei:

Schön zudecken, dass das Brot beim Gehen nicht wegläuft:

Nach gaaaaanz langem Warten, war es dann fertig, ein lecker duftendes und kuschelig warmes Brot.

Bevor probiert werden darf, muss das Brot auskühlen, das habe ich schon gelernt. Nur irgendwie müssen wir, an das schön warme Brot gekuschelt, eingedrrrt sein.

Als wir wieder aufgewacht sind, war es draußen schon hell und das Brot war ausgekühlt. Wir durften probieren.

Naja, man kann es drrren, aber nächstes Mal, da pimpen wir wieder mit Nüssen und Körnern und so, weil irgendwie schmeckt das ja doch total langweilig so ohne alles…

3 Gedanken zu „Brotbackmischung – Test 1“

Schreibe einen Kommentar