Drrrastisches Frühstück

Heute morgen sprach es sich im roten Regal rum, dass Frrranziska sich zum Frühstück angekündigt hat. Da war alles in Aufregung und traf Vorbereitungen.

Das.Mungo höchstpersönlich kümmerte sich um die fachgerechte Zubereitung der Eier. Unsere Menschin kann das nämlich nicht, weil sie nie Frühstückseier isst.

Es wurde der Tisch gedeckt…

…Erdbeeren gewaschen…

…Kaffee gekocht…

…und eine Ananas erlegt.

Als alles ordentlich auf dem Tisch stand, hat es auch schon geklingelt….

…und Frrranziska mit Tacker (und ihren Menschen) standen vor der Türe.

Die Menschen, die haben ja auch noch Semmeln und Käse und so Zeug gefrühstückt, aber wir waren mit so viel leckerem Obst voll zufrieden. Sogar Tacker hat eine ganze Erdbeere ganz alleine verputzt.

Nach dem Frühstück sind die Menschen und Das.Mungo in die Stadt gedillot und haben die Allgäu Schau besucht. Aber davon später mehr.

6 Gedanken zu „Drrrastisches Frühstück“

  1. Hm, das Frühstück ist doch die schönste Mahlzeit am Tag, oder? Man kann ordentlich reinhauen und das über den Tag wieder abarbeiten, der Duft von Kaffee oder Tee ist morgens beonders lecker und auch die ganzen Leckereien frisch auf dem Tisch machen gute Laune…

    Vom Tapir wäre übrigens ein vorher-nachher-Bild interessant gewesen.

Schreibe einen Kommentar