Drrrrrastisches Eis

Dieses vegane Bio-Eis, das die Menschin da angedrrrt hat, das schmeckt ja ganz lecker, aber es ist halt doch mehr Zucker drinnen, als das Obst schon mitbringt und es ist und bleibt was Fertiges.

Mango-Kokos ist das. Wir hatten doch *rollldrrrr*…

…und irgendwo im Kühlschrank habe ich einen Rest Kokosmilch gesehen…

…und Melone haben wir auch da.

Meeeeenschiiiiin! Wenn wir das jetzt in diese Tupperdingense zum Eismachen? Ja? Dürrrrfen wir? Drrrrastsch!

Die Mango (ja, liebe Rechtschreibkorrektur, hier darfst Du Mango schreiben…. was Du ja sooo gerne aus jedem „Mungo“ machst *hmpf*) ganz in den Mixer zu stecken, das konnte die Menschin gerade noch verhindern. Auch wenn der Mixer das vermutlich geschafft hätte. Nur geschmacklich….

Wir haben uns auf fachdrrrrische Zerlegung geeinigt.

Alles in den Mixer und gib ihm!

T’schuldidrrrrr, Frau Nachbarin. Das muss sein, auch wenn es schon nach 20 Uhr ist. (Memo an die Waschbären im Flur: wenn’s heute noch an der Türe klingelt – wir sind nicht daheim!).

Da uns eine halbe Melone für in den Mixer gereicht hat, war das Abendessen auch gleich gesichert *mjammidrrr*

Die gut durchgemixerte Obst-Kokosmilch-Pampe vorsichtig in die Eismachedingser füllen…

…Deckel drauf…

en garde! *hihidrrr*

…und ab ins Gefrierfach damit.

Da war es wieder: das Warten. Lange warten. Noch schlimmer lange warten als beim Brotbacken. Sogar so lange warten, dass es schon dunkel wurde *chhhhzdrrrrr*

6 Gedanken zu „Drrrrrastisches Eis“

  1. Ohhh das sieht aber auch lecker aus. Ich hoffe das lange warten wird gut belohnt (Sonnenschein und Eis).

    Ja, gerade bei dem Mixer bin ich ganz froh, dass da Mango und nicht Mungo steht

    Liebe Grüße Biggi und Pauline ^^

Schreibe einen Kommentar