Ein Berg zum drrrren.

Die Menschin kam heute (hustend) von der Arbeit heim und murmelte was von „Feneberg“ und „Verführung erlegen“ und „darf ich nicht mehr hin“. Ich glaube, sie wollte sagen, dass sie auf dem Heimweg noch einkaufen war und von einem Berg angeprungen wurde. Der Berg, der heisst Granatsplitter und sie stellte ihn auf den Esstisch.

Hallo Berg.

Hmmm, Du siehst aber lecker aus. Du sieht schokoladig aus. Drrrrastisch!

Nachdem alle farblich passenden Dillos einmal außen rum gedrrrrt sind, war (B)engel mutig und hat ihn angedrrrt, den Berg.

Mjammi, das *drrr* schmeckt *schlecker* wie roher *drrr* Plätzchenteig *mjamm* mit Schokolade drrrrrum rum.

…und da war er weg der Berg. Drrrastisch. Ja wo isser denn hin, der Berg?

11 Gedanken zu „Ein Berg zum drrrren.“

  1. In dem Granasplitterberg ist Teig/Creme drin. Schon Tante Wiki sagt:

    Als Granatsplitter bezeichnet man ein Süßgebäck, das traditionell aus den bei der Torten- und Biskuitrollenherstellung anfallenden Abschnitten hergestellt wird. Diese Reste werden je nach Rezept mit Buttercreme, Kakao und Rum vermengt und auf einen Mürbegebäck- oder Waffelboden etwa 10 cm hoch aufgeschichtet und anschließend mit Kuvertüre überzogen oder in flüssige Schokolade getaucht.

    Naja und die vom Feneberg schmecken wirklich – wie (B)engel es so schön beschrieb – wie roher Plätzchenteig in Schokolade. Zum Reinsetzen!

    LG,
    Das.Sonnenkind

  2. Das ist der eindeutige Beweis, daß ihr im Süden wohnt, wo es definitiv zu viele Berge gibt. Die Vernichtung derdelben kann ich als Liebhaberin der friesischen Flachlandschaft nur begrüßen.

    Hat Frauchen sich denn bei euch bedankt?

  3. Eine im wahrsten Sinne süße Geschichte 🙂
    Der Berg sieht ja mal lecker aus und die Schoko-Dillos auch.

    Aaaaaber…meine Schokofraktion hat das gelesen. Dann sind die Truppen hier fast Amok gelaufen und wollten auch. Ich konnte schlimmeres nur abwenden, indem ich auf dem Nachhauseweg vom Arzt eine dicke Rumkugel mitgebracht hab *seufz*

    Ein Glück haben die mir abgekauft, dass das beinahe fast soetwas ähnliches ist 😉

    Nun schmollen alle nicht-Schocko-Dillos…dafür gab es dann eine Extraportion Gummibärchen.
    Fazit -> PC und Dillos voneinander trennen und nicht unbeaufsichtigt lassen.

  4. Den letzten Satz unterschreibe ich vorbehaltlos, vor allem, weil dann die Gefahr, dass Dillos Dillos im Shop bestellen gleich Null tendiert.

    Ein schönes Foto von deinen Schokodillos mit der Rumkugel. Ich hoffe, sie hatten heute keinen Kater.

  5. Naja, so viel Rum ist da ja zum Glück nicht drin. Hinterher waren alle nur sehr satt und sehr zufrieden 🙂

    Ach, meine Dillos sind gar nicht so versoffen, das artet zum Glück nie richtig aus. Die Schlimmsten sind hier die Mäuse…die picheln immer reichlich und singen dann furchtbar schräg 🙄 😆
    Am Tag danach sind dann immer die Aspirin alle 😕

Schreibe einen Kommentar