Ein Gürtel im Urlaub – Teil 5

Schon in Zandvoort in der Fussgängerzone gab es nicht nur leckere Bonbons…

…sondern auch jede Menge komische Fliesen auf dem Fussboden.

Rob Slotemaker – dessen Name auf einer der vielen Fussbodensteine stand – war ein berühmter Rennfahrer.

Gleich nebenan ist ein Laden mit Motorsport Fanartikeln.

Fahren die hier alle so gerne schnell Auto? Also auf Fahrradfahrer passen sie auf und gewähren Ihnen jegliche Vorfahrt. Das kann’s also kaum sein.

Die Menschen haben es mir erklärt. Genau genommen direkt gezeigt.

Erst ging es wieder mit dem Fahrrad durch die Dünen. Vorbei an Pilzen…

…und Kaninchenbauten.

Bis zu einem Zaun.

Was ist da nur dahinter? *kletterdrrr*

Da hinten ist eine Tribüne.

Da vorne stehen Autos.

Das ist der Circuit, eine echte Rennstrecke!

Ui, da fahren wirklich Autos ganz schnell. Die fahren ja total quer um die Kurve und quietschen dabei *brumdrrrr*

Die roten sind noch schneller!

Und erst die weissen *brumdrrr*

…to be continued.

2 Gedanken zu „Ein Gürtel im Urlaub – Teil 5“

Schreibe einen Kommentar