Energieeffizienzkekse.

Halligen’s Dillos haben es vorgemacht. Wenn der Backofen gerade noch an ist, dann sollten diese Kekse gebacken werden. Die Menschin hat heute Vormittag ein Brot gezaubert. Der Backofen war also an.

Nachdem Cookie genauestens beim Backen beobachtet worden war….

…ging das Gedrrrre in der Küche auch schon los. So bald die Anzahl der Zutaten, der der backenden Dillos gleichzusetzen ist, wird es eng auf der Arbeitsfläche.

So brachte Brownie ein Ei, Krümel das Backpulver, Kekx Vanillezucker, (B)engel die Haferflocken, Müsli etwas Zucker, Sugar hatte Butter dabei und Nutello hatte bereits gestern organisiert, gemahlenes Mehl zu haben (die Mehlbeisse ist zu laut für einen Feiertag…)

Als alle Zutaten in der Schüssel und alle Gürtel wieder aus der Schüssel draußen waren, wurde reihum gerührt. Immer schön den Löffel weiterreichen. Nein, nicht abgeben. Weiterreichen.

Gut verrührt kam der Teig in kleinen Häufchen auf ein Backblech. Wie ernst Cookies Hinweis, mit etwas Abstand, zu nehmen ist, sollten wir noch früh genug bemerken.

Sugar? Siehst Du was? Sind sie schon fertig?

Das erste Blech, das gab ein großes viereckiges Keks. Was zu wenig Etwas Abstand ist, war dann schonmal klar. Das zweite hat sich alle Mühe gegeben zu verbrennen. Drrrrbar sind die Kekse noch, aber nicht mehr wirklich optisch ansprechend. Aber das dritte Blech, das wurde dann sehr fotogen. Wie war das mit den vielen Gürteln und dem Brei? Das scheint wohl auch auf Haferkekse zuzutreffen.

….und jetzt auf das Keks mit Gedrrrr!

Die Sache mit dem Spülen… ja also sooooo genau hat man sich dann doch nicht an das Rezept gehalten. Wobei… also bestimmt sicher vielleicht eventuell wollten sie ja wirklich das verwendete Geschirr in die Spülischine räumen, aber da die gerade mit der Menschin ihren Brotbackutensilien lief, war das ja gar überhaupt ganz und gar nicht möglich.

4 Gedanken zu „Energieeffizienzkekse.“

  1. Das Stepelfoto vor dem Backofen….. *schmeiß weg* Ja, ja, backen will halt gelernt sein, aber macht euch nichts draus, bei Merle und Co. klappt das auch nicht immer sofort. Aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister – und wer viel übt, hat viel zu essen. *grins*

  2. Hahaha, das Stapelfoto vor dem Backofen ist wirklich eine richtig gute Sache! Muß man dann aber immer wieder mal Positionstausch machen? Oder?

    Den Riesenkeks hatten wir auch schon, kann man dann aber, wenn er noch warm ist, in kleine Quadrate schneiden und so tun, als muß das so!

    Ansonste ist der fotogene Keks aber wirklich hübsch geworden!

Schreibe einen Kommentar