Erster Dezember.

Die Menschin guckt noch etwas zerknittert aus dem Gürtel – Weihnachtsfeier nennt sie das – aber heute ist doch der erste Dezember. Da ist das erste Türchen am Adventskalender dran.

Unserer hat keine Türchen, er hat Beutelchen. Teebeutelchen.

So haben wir beschlossen, der Menschin etwas Gutes zu tun und ihr den Tee für heute direkt zu kochen. Ui, da ist ja auch noch ein Buch dabei. Ein Buch mit einem schönen Spruch für jeden Tag.

Mr. Smith hat es sich mit dem Buch auf der Bommelbärbank gemütlich gemacht.

Für heute, den ersten Dezember, steht drinnen:

Ich wünsche Dir, dass Du endlich wieder einmal Zeit findest, Deine Lieblingskekse selbst zu backen.

Also das sollten wir hinbekommen. Kekx und Krümel haben da was verdrrren lassen, dass sie dieses Wochenende loslegen wollen.

Blue hat so lange den heutigen Beutel aus der Packung gezogen und ist damit vom Regal gehopst…

…um eine lecker duftende Tasse sonnige Grüße zu kochen.

Ob mit oder ohne Tee und zugehörigen Bommelbären: Euch allen einen schönen Advent.

3 Gedanken zu „Erster Dezember.“

  1. Was will denn ne Meersau mit so ner Bank o_O
    Sachen gibts…

    Aber der Adventskalender ist toll. Ich bekomme auch fast jedes Jahr einen von der ABF meiner Mutter. Die hat mich nämlich auch gerne *g*
    Allerdings bekomm ich mein Adventspäckchen erst morgen. Mal sehen, was da so drin ist 🙂

    Aber ein Büchlein war bei mir noch nie mit drin. Mäh.

Schreibe einen Kommentar