Erster Tag im Garten

Halligens Drrrs kennt Pauline schon, aber der Garten, der Garten ist neu.


Püh, heiß war es heute – die Mittagszeit habe ich mit Halligens Dillos im schattigen Zimmer verbracht – aber in den Abendstunden mußte ich mir endlich mal den tollen Garten ansehen…
Ganz schön groß, ganz anders als der alte Balkon… ich bin hier! HIER! MITTE!

Im Beet wachsen Kohlrabi! Guckt mal, die kleinen Dinger hier!

Und über das matte Gras (das leidet auch ganz schön unter der Sonne) rankt eine blühende Zucchinipflanze:

Das hier (schon wieder in meiner Farbe!) ist Kapuzinerkresse. Die kann man fressen. Auch die Blüten. Mach ich aber nicht – viel zu schade.

Überall im Garten wachsen jetzt Sonnenblumen – dabei hat Halligen die ganz wo anders ausgesäht, sagt sie. Sie meint, das kommt vom Vogelfutter im Winter.

Die Tomaten werden auch schon reif! Da kann ich sicher während meies Besuchs noch reinhabsen! *freu*

Zum Schluß haben Halligen und ich Stachelbeeren geerntet – sie hat die Zweige festgehalten, damit ich mich nicht pieke. Na, war ich fleißig?

Eure Pauline

2 Gedanken zu „Erster Tag im Garten“

Schreibe einen Kommentar