frische Marmelade

Mittwochabend, kurz vor sechs, die Menschin kommt von der Arbeit nach Hause, begrüßt Tiger und Perlsäcke und verschwindet in der Küche.

*lausch*

*schnupper*

Was macht die da?

Anton, lass uns mal drrren, was es heute zum Abendmampf gibt.

Hmmmmm, da liegt eine Heidenbeere….

…..und noch eine….

…und eine Bananenschale. Vorsicht, nicht ausdrrren!

Ah, hier steht ein Topf auf dem Herd. Das sieht doch schon eher nach Abendmampf aus. Was ist denn da drin?

Ähm… wie…. noch mehr Heidelbeeren??? Meeeeeenschin, Du hast da was verwechselt! Du kochst gerade Heidelbeeren und Bananen statt unser Abenddrrrrrr. *tuschel* kann ja mal passieren nach so einem anstrengenden Arbeitstag, dass frau da was verdrrrt….

Wie, Absicht…..

Marmelade?

Aber Marmelade steht doch im Kühlschrank, die kocht man doch nicht.

Doch?

Selbstgemachte Marmelade?

Drrrrrrastisch!

Die Menschin hat dann noch Zucker dazugedrrrt, alles blubbern lassen und in komische Gläser abgefüllt. Na gut, es riecht wie Marmelade, es sieht aus wie Marmelade, vielleicht ist es ja doch Marmelade?

Dann kamen sogar noch Schildchen drauf, was drinnen ist in der Marmelade: Blaubärbeer-Banane. Nur bei ein paar Gläsern, da hat sie *hihidrrrrr* doch glatt die Schildchen verkehrt rum aufgeklebt. Scheint ganz schön verdrrrrt zu sein heute, unsere Menschin!

11 Gedanken zu „frische Marmelade“

  1. Oh, die Marmelade sieht wirklich lecker aus! *yami jam* Die würden auch wir essen! Und das heißt was, denn eigentlich mögen wir weder Bananen besonders, noch Blaubeeren.
    Doch bei der Marmelade könnten auch wir nicht wiederstehen! *nick*

Schreibe einen Kommentar