Frühling aus der Sicht eines Schneemanns

Es wird jeden Tag ein Stückchen wärmer. Das Thermometer klettert fleißig und Mitte März ist auch schon fast vorbei.

Auf dem Balkon wird es immer grüner und die Petersilie schmeckt schon wieder ganz *mampf* lecker.

Die ersten mutigen Gärtnereien werden unternommen…

…und alle freuen sich, über den anklopfenden Frühling.

Alle? Nein, nicht alle. In der Ecke unserer Eckbank, da sitzt jemand – er ist kein Perlsack – der den steigenden Temperaturen mit gemischten Gefühlen entgegen sieht.

Darf ich vorstellen: Zimi.

Zimi, seines Zeichens Schneemann hegt ernsthafte Befürchtungen, von der immer wärmer werdenden Frühlingssonne weggeschleckt zu werden.

Da muss Abhilfe geschaffen werden. Vielleicht im Kühlschrank? Hmmm… nee…. zu viel Salat.

Aber da gibt es doch *kletter*…

…über dem Kühlschrank…. rutsch mal ein Stück, Du Tiefkühlspinat *schieb*

Na wer sagt’s denn.

Na dann mal einen angenehmen Sommerschlaf, Zimi. Wir wecken Dich dann, so bald der erste Schnee fällt.

4 Gedanken zu „Frühling aus der Sicht eines Schneemanns“

  1. Hi hi,
    was war das nochmal SCHNEE, ach ja weißes Gezumpel vom Himmel, soll sich wohl kalt anfühlen. Uns ist der Frühling aber viel lieber. Auf in die Gartensaison.
    LG Manja

  2. Was isn das – Schnee? Wir haben in diesem Winter (Winter?) überhaupt keinen gesehen. Das mit dem Tiefkühlfach ist eine gute Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.