Grüne Tomatenkernsuppe

Unsere Menschen hat die Tage ein neues Kochbuch angedrrrrt. Von außen sieht es aus, wie jedes andere Buch auch. Viereckig. Mit einem Bild drauf.

Aber innen drinnen, da ist es drrrrastisch. Wir haben ganz schnell angefangen, Post-its zu kleben. An jedes Rezept, das unbedingt ausprobiert werden muss, ein Klebezettelchen.

So kam es, dass nach kürzester Zeit nicht nur auf jeder Seite des Buches bis zu drei Zettel klebten…

…und wir haben beschlossen, die Menschin einfach mal einkaufen zu schicken.

Es ist doch immer wieder faszindrrrierend, wie viel in so einen Fahrradkorb passt. So viel Obst und Gemüse. Das Drrrrrastische an diesem Buch ist nämlich, dass Drrr da gar keine ausgefallenen Sachen braucht, sondern zu den frischen Sachen dazu, haben wir unserer Menschin gerade mal Haselnussmus auf den Einkaufszettel geschrieben, weil wir nur noch Mandel-, weisse Mandel, Cashew-, Sesam und Erdnussmus da hatten.

Wo fangen wir denn jetzt an? Hier. Heute gibt es Suppe. Tomaten-Grünkern-Suppe. Die klingt soooo lecker.

Ähm… ja. Der Grünkern sollte eigentlich nicht direkt auf den Herd. Eine kleine Portion davon sollte in die Mehlbeisse zum Schroten und der Rest in diese hübsche orangene Vorratsdose.

Während Brain das Missgeschick beseitigte, transformierte Sara die Tomaten bereits scharfen Messers…

…in handliche Würfel.

Der zu Schrot gewordene Grünkern wurde in etwas Olivenöl kurz angewokt, bis es lecker nussig roch und die Tomaten dazu konnten.

Alles friedlich vor sich hin köcheln lassend noch etwas Buschbasilikum auf dem Balkon ernten…

…und die Suppe verperfektiodrrren.

Wasser dazu, gut durchköcheln lassen, abschmecken, nicht pürieren und genießen.

Drrrrrrastisch, ist die lecker!

3 Gedanken zu „Grüne Tomatenkernsuppe“

  1. ogott!!! wie sara da ihren hals so lang macht als sie da mit dem messer und den tomaten sitzt!!! ist das entzückend!!!
    voll gut das deine dillos veganerfreundlich sind! die wissen was gut ist!
    dein neues bild auf der seite is auch schön! mit was fotografierst du eigentlich?

Schreibe einen Kommentar