Immer wieder samstags.

Es ist zu einer lieben Gewohnheit geworden, dass wir uns, wenn nix anderes ansteht, am Samstagvormittag mit Frrranziska und Tacker zum Frühstück treffen. Auch heute gab’s leckere Croissants, frisches Obst und noch viele Leckereien mehr. Aber die Fotos von kauenden Mungos und krümelnden Tackern kennt ihr ja schon.

So haben wir die Kamera heute erst beim nachmittäglichen Spaziergang mitgenommen. Über Stock und Stein und ein Stück Berg hinauf.

Guck mal, Junior, da wachsen frische Erdbeeren!

Ui, der Himmel sieht aber unfreundlich aus…

…da hinten scheint noch die Sonne.

Das Wetter in/an den Bergen ist so’ne Sache. Das schlägt ganz schnell mal von Sonnenschein auf Gewitter um und da sollte Mungo dann nicht unbedingt irgendwo auf einem Berg ohne Dach und Blitzableiter sitzen. Heute war uns das zu unsicher.
Bevor wir doch noch nass werden, haben wir lieber eine lecker Käse-Brotzeit gemampft. Diese Alpen, die gibt’s hier ja irgendwie überall und da wohnen nicht nur die Kühe, da wird auch direkt der Käse aus deren frischer Milch gemacht. *mjammiallesaufmungo*

Wir durften uns sogar ansehen, wo der Käse gemacht wird und wie der, schön nach Datum sortiert, im Keller lagert. Das ging allerdings alles zu schnell, um Fotos zu machen. Aber irgendwann ergibt sich das bestimmt auch mal.

4 Gedanken zu „Immer wieder samstags.“

  1. ganz ehrlich?
    Diesmal schaue ich eher auf die Landschaft, schöööööön!
    (ein wenig wie Tahoe)
    Mjam, den Käse werd ich auch mal probieren 😉

    Das.Mungo ist aber ein sehrrr guterrr Papa !!!

Schreibe einen Kommentar