Nachschub.

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir ein Tee-Probierpaket geschenkt bekommen. Wir haben uns inzwischen durch die meisten Proben geschlürft und die Tütchen sind leer.

Nix mehr drin.

Lecker waren sie bisher alle, aber die aller besten, die haben wir uns gemerkt. Den Tütchen haben wir ein Knickohr verpasst, um sie wiederzufinden.

Also es ist jetzt nicht so, dass wir keinen Tee mehr im Haus hätten…

..oder auch nur annähernd den Boden der Teebeuteldose erahnen könnten.

Doch was so ein echt besorgter Teebomelbär ist, der sorgt vor.

„Blue, lies mal vor, was wir unbedingt nachordern müssen!“

So kam es, dass die Menschen heute ein Paket aus der Packstation holen musste, obwohl sie eigentlich dachte, auf gar nix zu warten.

Mr.Smith war auf alles vorbereitet…

…und – ohne Worte.

Teebommelbären und Tee konnten am Ende wohlbehalten aus dem Karton befreit werden.

….ich geh dann mal Tee kochen.

3 Gedanken zu „Nachschub.“

  1. Es ist nie verkehrt etwas Vorrat von Tee zu haben. Grade bei euch da im Hochalpinengebirge kann es ja immer mal wieder zu wochenlangen Versorgungsengpässen kommen.

    Aber wir dachten du zeigst jetzt mal wer die Frau im Haus bist und gehst Kaffee kochen. Zudem sieht mal wieder wie dünn so ein Bomnmelhintern ist.

Schreibe einen Kommentar