Noch eine Torte

Nachdem unsere erste Torte gerade mal für zwei Gürtel ausgereicht hat, war klar: der zweite Versuch wird eine ganze Torte. Nicht nur so ein Maul-voll-drittel-Minidingens.

Die Grundlage unseres heutigen Experiments war unser Lieblings-Schokokuchen. Diesen haben wir kurzer Pfote in der Mitte auseinander gedrrrrt, sonst passt da ja nix rein und in einer Torte, da muss was drinnen sein.

Rein kommt Schokoladensahne. Diese haben wir uns hier abgeguckt und diese besteht aus:

100g Schokolade
200ml gekühlte Schlagcreme
4 El Puderzucker
1 Miniriegel Nougat
2 Sahnesteif

Erstmal – ganz viel – Schokolade schmelzen….

…die Schlagcreme verhauen (Vorsicht, spritzt! *schleck*)…

…und den Tortenring anrollen.

Den in den Tortenring gesperrten Boden mit der Sahne (und der Schokocreme aus dem Originalrezept unseres Lieblings-Schokokuchens) einkleistern…

…und dann *hau ruck* den Deckel drauf.

Das mit dem Tortenring Abmachen haben wir mal lieber der Menschin überlassen, die wollte heute sowieso noch baden.

Mit dem Rest Schokosahne den zur Torte gewordenen Kuchen verputzen…

…und ein paar Herzchen zur Deo oben drauf. Fertig!

Anmerkung der Menschin: warum nur ist das rote Regal so leer… und alle sitzen vor dem Kühlschrank…

2 Gedanken zu „Noch eine Torte“

Schreibe einen Kommentar