Paketpost

Da kam doch mal wieder so ein Paket. Also SO ein Paket. Ein Menschinnendealtauschpaket. Die Waschbären waren die ersten am Pappkarton und haben ganz oben drauf einen Brief gefunden.

Nein, eine ganz lecker aussehende Karte. Eine Kartoffelkarte.

Innen drinnen ist ganz genau beschrieben, wie mit dem Inhalt des Paketes zu verfahren ist.

Alles war in regionale Lektüre verpackt und die liebe Absenderin hat für Das.Mungo Marmelade gekocht. Hier, Henry für Dich!

Das ist die Menschinnenbestellung. Bitteschön.

Halt, da gehört noch was dazu!

Die Dillos bekommen die Fenchel-Kerze für die gemütlichen Abende am Kräuterbeet…

…und von Muffin und Fietje sind die Teebeutel-Morgen-Grüsse an die Teebommelbären.

Da sagen wir, im Namen aller, ein gaaaaanz dickes:

3 Gedanken zu „Paketpost“

Schreibe einen Kommentar