Pauline als „Location-Tester“

Wie ihr alle mitbekommen habt, hat Pauline ihren Augustaufenthalt bei Halligen recht spontan in den September ausgedehnt.

Kein Wunder, so viel wie es da zu entdecken gibt!

Gestern durfte ich mal wieder einen Ausflug mitmachen! Die Halligen, die macht ja in ihrer Freizeit „LARP“ (…was ist das? Klick.) Und da sie im Oktober mit Freunden mal wieder selbst eins veranstaltet, musste eine sogenannte „Loction“ her, also ein Ort, an dem man Spielen kann als erwachsener Mensch. Den wollte sie sich am Mittwoch mal anschauen, und ich war mit: quasi als unabhängidrrrre Beraterin.
Erst mal gucken… da müssen wir hin.

So, angekommen. Man begrüßt mich mit Schild, sehr aufmerksam.

Ganz viele befreundete Städte…. ich war noch in keiner. Dabei dachte ich, wäre schon so viel unterwegs gewesen…!

Zunächst gingen wir durch einen Park. Mit Blumen in meiner Farbe:

Und netten Steinbären, die ein Gürteltierausblickspunkt sind.

Das hier ist es? Schick.

Sieht irgendwie alt aus. Passt. Was ist da drüben, gehört das dazu?

Ein Schuppen. [Achtung, Kalauer!] Gürteltiere mögen Schuppen.

Innendrin sah es aber auch sehr altertümlich aus!

Febft aber mift pfudrehem!

Lieber mal im Haus umgucken…

Hübsche kleine Räume und nette Aussicht nach draußen….

Sehr gut: Holzofen…

Noch bessser: Mehr Holzöfen!

Das Haus war prima und auch der Wald und die Wiesen außerhalb mussten noch erkundet werden. Ich husch mal in die Wiese und suche nach dem Schatz!

Nach einem spannenden Nachmittag, wo ich jetzt voll viel über das Larp gelernt hab‘ führen wir wieder zurück. Wer den Plot (=die Handlung, das Geheimnis der Geschichte) hören will, der soll mich mit gaaaaaanz vielen Gummibärchen bestechen!

Pauline

2 Gedanken zu „Pauline als „Location-Tester““

  1. Das war ja interessant, von diesem Larp habe ich noch nie gehört. Darfst Du denn da dann auch mitspielen Pauline? Wo du doch Halligen so tatkräftig beim aussuchen der Location zur Seite gestanden hast. *zwinker*

Schreibe einen Kommentar