Pauline als Tierpfleger

Dass Pauline sehr tierlieb ist, hat sie ja schon mehrfach bewiesen. Heute durfte sie sich als Tierpfleger versuchen.


Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn die Menschin macht ihr Versprechen wahr und nimmt mich mit zur Tierpflege. Endlich darf ich das verbotene Zimmer betreten. Zu meiner Überraschung war es angenehm warm und sehr sehr hell. Es hat mich an meine Reisen in den Süden erinnert.

Während ich meinen Gedanken nach ging öffnete sich eine weitere Tür und ein komisch echsenartiges Tier schaute mich etwas verwundert an. Vogel? Wieso heißt du Vogel? …. Ich glaube er wollte nicht mit mir reden.

Dann öffnete sich eine weitere Tür. Und wer bist du? Wo ist denn ein Kopf? Und wo dein Ende? Menschin, das Tier ist unheimlich!

Äh …. Menschin hat gesagt, ich soll da mal ein Auge drauf werfen, während sie am putzen ist. Bitte, bitte liebes Tierchen bleib sitzen

Eins, Zwei, Drei, Vier, …. du hast ja fast so viele Beine, wie ich Punkte! Nein Menschin, das mag ich gar nicht

GEFUNDEN, nach langem suchen. Du bist mir da schon lieber, auch wenn du sehr glibschig aussiehst

Menschin meinte, dass sie mir gerne noch eine andere Bande vorstellen möchte.

Hallo Ihr! ja ihr seid mir viel viel lieber, als diese komischen Exoten im anderen Zimmer. Euch kann man wenigstens anfassen

Und streicheln, und massieren, ….

4 Gedanken zu „Pauline als Tierpfleger“

Schreibe einen Kommentar