Pauline bei der Arbeit

Heute musste Pauline arbeiten. Durfte arbeiten. Wollte arbeiten. Ach liest doch selber:


Uhhhhi die Menschin bringt Arbeit mit nach Hause

nee für uns Vergnügen

aber oh wie schaut den die Menschin und grummeln tut sie auch

AOK, BEK, DAK

Was hat sie denn?

„sie macht Geld auf Arbeit“ Tsss Pünktchen sie macht nicht Geld sondern Löhne
und sie hat die Krankenkassenschätzung gemacht deshalb auch das Papier mit den Löchern,
aber nicht nur das hat sie mitgebracht auch noch miese Laune.

„Los wir packens wir fahren zu KiH, auch wenn die rote Ratte noch nicht fährt“ ( uhhi noch mal Schlechte Laune)

KiH ist das auch eine Krankenkasse?

Nein, aber Freunde von der Menschin -so eine weite Fahrt,aber wir fahren schnell.

Wir sind gelandet und es gibt gleich Kuchen , Miezen und viel zu sehen

ahh ich glaube ich weiß was hier entsteht die Näpfe die ich schon bei Euch gesehen habe

und zum trocknen oh ein Stückchen Kuchen geht noch

fast ein Oranges Regal man sieht uns kaum hihidrrr ein Teller mit Löchern

Anton hat sich versteckt da frag ich doch mal das Schaf ob es ihn gesehen hat

HIHI gibt es auch eine Tasse mit Dillo Sklave ?????

natürlich haben wir auch was mit nach Hause gedrrrt, aber as wird noch nicht verraten

und auch gleich den grauen Hocker eingeweiht denn wir von Bernd geschenkt bekommen haben


2 Gedanken zu „Pauline bei der Arbeit“

  1. Arbeiten – bei der Hitze – Pauline, Pauline, bitte mach langsam, nicht dass du noch einen Hitzschlag bekommst. Es sind aber schöne Fotos vom töpfern und was so alles aus Ton entstehen kann.

Schreibe einen Kommentar