Pauline beim Casting

Wir sind ganz aus dem Gürtel. Soeben erreichte uns ein Brief hoher Wichtigkeit:


Sehr geehrte Frau Geiger, liebes Mungo Henry,

es freut uns Ihnen mitzuteilen, dass Pauline, das Reisegürteltier an der Neuen Supererdferkel Produktions teilnehmen wird. Sie hat das Casting erfolgreich überstanden und zahlreiche Gürteltiere aus dem Rennen, für die Rolle der Geliebten des Superhelmuts, geworfen. Der Dreh wird in kürze beginnen und sich nicht mit ihrer Reiseplanung überschneiden. Ein kostenloses Exemplar des Comics wird ihr natürlich ausgehändigt und in den Karton gelegt.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit ihren Nachwuchstalenten und zeigen Ihnen nun erste Eindrücke aus dem Casting und dem Talent ihres Gürteltieres.

Ihre Supererdferkel Produktions

Und so kam es dazu:


Da der Dreh eines neuen Superhelmut Comics anstand, wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte mich auch als Schauspielerin zu bewerben. Also ging ich heute zum Casting.

Spotlight an!
„Hey, Maya, warum funktioniert denn nur eine Lampe?“

„Ähhhhhmm…“

Eine Woche zuvor…

„Dann machen wir es eben nur mit einem Spotlight. Maske bitte!“

Und das ist meine Sedcard.

„Pauline! Du bist angagiert. Du wirst die Rolle von Helmuts Geliebten übernehmen. Herzlichen Glückwunsch!“
„Juhuuuu!! Pauline! Pauline! Pauline“
„Ohh nein, die Rolle wollte doch ich…“

„Jaaaaa Pauline! Wir spielen auch mit!!!“

Ohhh mein Sack, das kann ja heiter werden…
Pauline meldet sich zurück ins Studio

12 Gedanken zu „Pauline beim Casting“

  1. Was für eine tolle Geschichte! Ein aufregendes Erlebnis für Pauline und ich bin schon gespannt, wie die Dreharbeiten ausfallen werden. Äh, eine Frage hätte ich da noch: Kann man die Set-Card irgendwo kaufen? Vielleicht als Poster?

  2. WOW – Pauline hat mehr Variationen drauf als mancher gestandene Schauspieler. Sie passt auf jeden Fall auch gut ins dramatische Fach als Diva, die sie ist.

    Das ängstliche Gürteltier geht mir besonders ans Herz. Das würde ich gern in die Hand nehmen und streicheln.

Schreibe einen Kommentar