Pauline fährt Straßenbahn

Pauline ist nun genug durch Karlsruhe gelaufen und hat sich zur weiteren Stadtbesichtigung für einen fahrbaren Untersatz entschieden.

In Karlsruhe muss man einfach Straßenbahn fahren. Die gelben Bahnen gehören zu dieser Stadt dazu. Mommy hat für die Zeit von Paulines Besuch extra eine Monatskarte gekauft, mit der wir im ganzen Verbundnetz herumfahren können.
Einsteigen bitte!

Wenn die Bahn voll ist mit großen Menschen, bleibt ein kleines Dillo am besten in der sicheren Tasche sitzen. Aber wenn es so leer ist wie hier, dann findet sich ein bequemer Platz auf der Lehne, um aus dem Fenster zu schauen.

Leider wartet die Bahn nicht auf Fahrgäste mit kurzen Pfoten. Die kriegen wir nicht mehr!

Was sagt der Fahrplan? Hmmmm…

Also müssen wir waaaaaarten.

Manche Bahnen haben sogar solche Sitzbänke für kleine Passagiere an den Fenstern!

Die Bahn fährt aber nicht nur durch die Stadt, sondern weit raus zu all den kleinen Städten und Dörfern in der Umgebung. (Na gut, nicht zu allen, aber zu sehr vielen.) Manche Haltestellen liegen echt in der Pampa, so wie diese hier. Das da hinten ist übrigens die Rheinbrücke, die wir Euch neulich schon gezeigt haben.
Man kann stundenlang mit der Straßenbahn durch die Gegend fahren, wenn man will…

… sogar bis weit hinauf in den Schwarzwald! Zum Abschluss ihres Besuchs hat Russell Pauline nämlich zu einem großen Ausflug eingeladen. Aber davon erzählen wir Euch morgen!

2 Gedanken zu „Pauline fährt Straßenbahn“

Schreibe einen Kommentar