Pauline im Perlsacktierstand

Pauline war auf dem Weihnachtsmarkt. Nein, nicht etwa nur zum gucken und einkaufen. Aber lest – nachdem die Menschin mir etwas beim Sortieren des Fotodurcheinanders geholfen hat – selbst, was Pauline uns geschrieben hat:


Nun ist es endlich so weit: Dezember-Frauchen hat Urlaub und ab gehts an den Perlistand als Sackbearbeiterin. Morgens früh um 9 Uhr in Frankfurt: Noch ist der Perlistand nicht als solcher zu identifizieren. Also geht es auf die Rückseite der Hütte.

Also irgendein Spezialist hat die Tür ja falsch herum eingebaut! Man muss die Türklinge nach oben drücken, nicht gerade die Fähigkeit eines etwa 300g Schweren Gürteltieres. Also muss Frauchen da mal dran.

Und so sieht der Stand noch geschlossen von innen aus, irgendwie kalt hier.

Das können wir doch schnell ändern, los Ofen geh an!

Nun erstmal die Regale auffüllen, so sind die Bärenbommel noch verpackt.

Kurz vor 10 Uhr wird der Stand dann von vorne geöffnet und die Perlis alle mit Augen nach vorne gerichtet sortiert.

Nun geht es ran ans verkaufen!

Ich platziere mich dann auchmal schön und mache Werbung für mich selbst.

Auch hier gibt es Waschbären. Das.Sonnenkind meint ja dass jeder Mensch einen Waschbären haben sollte.

Naaaaa Schoko? Willst du nicht einen mitnehmen????

Naja, Schoko haben es eher diese zwei angetan. Aber nur Leonard (Lennard gesprochen, also englisch, kurz Leo, aber den gabs hier schonmal) durfte mit.

Um 15 Uhr wurden wir dann abgelöst.

Da es hinterm Stand nur proviant für Fleischesser gibt, hat Schoko versprochen vegetarische Gummibären zu besorgen. Also ran an die Schlümpfe!

Und das sind die Neuadoptionen:
Kalle die Qualle
Leonard (Leo) der Leguan
Shaun das Tapir
Caramell das Axolotl
Enton die Ente
Chrissy (Christmas) das Gürteltier
Melman der Löwe

Und am Donnerstag gings dann mit Gummibärenvorrat ab nach Hause. Bis nächste Woche wieder am Stand!
Eure Pauline!


5 Gedanken zu „Pauline im Perlsacktierstand“

  1. ui ui ui

    Pauline mit dem Schild ist ja der Hammer … ich sag ja, die wird noch voll berühmt.

    Zudem ist es echt super interessant den Stand mal von hinten zu sehen … da ist die Versuchung ja schon ziemlich groß

    LG Biggi

  2. Ja, ja – es war dieser Stand, der mein Leben verändert hat! Eigentlich habe ich nur ein Geschenk gesucht, stattdessen aber viele Geschenke gefunden (natürlich auch eins für mich!).

    Mein Tascheneumel kommt täglich zum Einsatz. Besonders das Büro ist das reinste Schlaraffenland für ihn; ich glaub, er ist schon ein wenig gewachsen.

    Jetzt hat er mir gesagt, dass er nicht alleine bleiben möchte. Er hätte gerne ein paar Freunde, besonders gerne einen Waran.

    Leider kommen die Perlsacktiere wohl erst wieder zum Museumsuferfest nach FFM.

Schreibe einen Kommentar