Pauline im Schnee

Hallöchen! Ich bin’s schon wieder, Mira *grins*. Meine weltreisende
Cousine Pauline kam am Freitag gerade rechtzeitig bei uns an, da für
Samstag ein Ausflug in den Schnee geplant war. So machten Pauline und
ich uns winterfest und dann ging es los. War das herrlich, im Schnee
zu spielen!

Es lag wirklich viel Schnee und es schneite auch leicht.

Einmal im Schnee wälzen.

*Brrr* dann wurde uns ganz schön kalt und wir kehrten in einem netten
Lokal ein, wo wir ein Lebkuchenparfait essen durften. Das war
vielleicht lecker, mit warmen Apfelstückchen dabei *schmatz*.

Und in diesem Lokal konnte man selber Lebkuchenherzen gestalten. Das
haben wir dann auch gleich gemacht.

Das Herz hat Pauline schon in ihre Transportbox gepackt, damit sie es
nicht vergisst, wenn sie uns Ende Februar wieder verlässt.


4 Gedanken zu „Pauline im Schnee“

  1. Das kleine Lebkuchenherz ist ja herzallerliebst. *schmacht* Und das Mampf sieht megalecker aus, aber das habt ihr zwei euch auch verdient nach dem Spaziergang im Schnee, denn sowas macht ja bekanntlich Hunger.

Schreibe einen Kommentar