Pauline in Erfurt

Zwar wissen wir immer noch nicht, was Pauline die letzten vier Wochen widerfahren ist und warum sie uns nichts erzählen durfte, aber heute Nacht, da hat sie uns Fotos geschickt. Pauline war in Erfurt.


Drrröhliche Ostern, Menschin!
Ich war dieses Wochenende mit Angus und Yuna in Erfurt, weil die Frau mit Freunden zum Eisbrecher Konzert wollte.
Und weil der Angus Musik liebt, und ich ja gerade zu Gast bin, und wir
farblich einfach toll zusammen passen, durften wir drei mitfahren! 🙂
Zuerst sind wir morgens losgefahren und mussten laaaaange brav im Auto sitzen..
Die Zeit durften wir uns mit Schokolade und lesen vertreiben.

Und weil das so anstrengend ist, haben wir uns dann erstmal ausgeruht und ferngesehen, als wir im Hotel ankamen.

Es war auch noch Zeit bis zum Konzert. Die Menschen haben sich noch umgezogen, und dann sind wir schon wieder Auto gefahren, aber diesmal nicht so lange.
Das Auto haben wir in einem Parkhaus abgestellt (da friert es nicht so leicht), und sind dann zu Fuß zum Stadtgarten gegangen… aber das war gar kein Garten… und wir standen dann noch über eine Stunde in der Kälte herum (naja, die Menschen haben herum gestanden und gefroren, wir drei haben uns in der Tasche der Frau aneinander gekuschelt und nicht gefroren…)
Dann durften wir endlich rein… die Frau musste am Eingang ihre Tasche aufmachen, und wir wurden von einem blauen Taschenlampenlicht geblendet.. anscheinend sahen wir nicht so gefährlich aus
und durften mit rein. 😉
Drinnen war dann wieder warten angesagt.. warum warten die Menschen so gerne auf etwas?

Angus meinte, diesmal würde sich das Warten lohnen.. das tat es auch!
Zuerst kam die Vorband dran „Black Blitz“, die waren schon sehr gut und haben schönen klassischen Rock gespielt (das hat mir Angus so erklärt..). Danach war wieder Warten angesagt.. so langsam gewöhnten wir uns daran.. die Menschen besorgten Schokoriegel, das war lecker! Ein wenig Hunger hatten wir schon bekommen bei der ganzen Warterei.. 😉
Und dann wurde es im Saal wieder dunkel und die Hauptband trat auf „Eisbrecher“!

Die haben den Saal zum Kochen gebracht und die Menschen haben getanzt und mitgesungen!
Die Frau hatte Angst, daß wir ihr in der Menge verloren gehen, darum sollten wir brav in der Tasche bleiben. Haben wir auch gemacht. Wir sind ja wohlerzogene Perlsäcke.. 🙂
Nach dem Konzert sind wir wieder zum Auto gegangen und ins Hotel zurück gefahren.
Da es so ein langer Tag war, sind wir schon auf dem Weg zum Auto in der Tasche der Frau eingeschlafen und haben bis zum Morgen durchgeschlafen… Morgens sind wir mit knurrenden Mägen aufgewacht.
Die Menschen haben ihre Taschen gepackt und zum Auto getragen. Im Hotel war ein schönes Frühstücksbuffet aufgebaut, aber wir sind einfach weggefahren, ohne davon etwas probieren zu dürfen! o.O
Schon wieder Auto fahren! Und wieder in ein Parkhaus, damit das Auto nicht so friert…

Naja, die Frau hat uns ja getragen, also haben wir uns umgesehen…

Wir kamen am Biergarten und dem Dom von Erfurt vorbei und sind durch die Altstadt gelaufen, wo es dann endlich was zu essen gab!
Ein leckerer Osterbrunch in einem Café! Das hat Spaß gemacht! Und die riesige Auswahl!!!

Danach haben die Menschen einen Verdauungsspaziergang durch Erfurt gemacht, wir kamen am Sandmännchen, der Tigerente und Bernd das Brot vorbei! Sie waren so nett für ein paar Fotos mit uns still zu halten!

Wir haben auch an einem lustigen mechanischen Theater halt gemacht und uns die Vorführung namens Schneewittchen angesehen. Das war lustig! 🙂

Auf dem Weg zurück zum Auto kamen wir an einer Kirmes vorbei: „Erfurter Altstadtfrühling“ (ich frage mich nur, wo der Frühling dabei war…), und da stand ein netter Hase, der auch mit mir für ein Foto still gehalten hat!
Das Bild schicke ich Dir und allen Bewohnern des roten Regals als Ostergruß, liebe Menschin! 🙂

Von der Rückfahrt wissen wir drei nicht mehr viel… wir haben wohl die meiste Zeit geschlafen.

Gut, daß die Frau immer gut auf uns aufpasst, damit wir nicht verloren gehen!
Wir haben der Familie Perli auch leckere Schoko-Osterhasen mitgebracht:

In der nächsten Woche reise ich hier in Hannover weiter! Ich bin schon gespannt, wo ich wohl hin komme!

Ganz liebe Drrrüße von Deiner reisefreudigen Pauline!

4 Gedanken zu „Pauline in Erfurt“

  1. Endlich ein lebenszeichen…arme Pauline..musstest du de solch ein lärm antuen…dabei weiss man dochdas rockkonzerte nichts für kleine perli ohren sind…ich hoffe du erholst dich gut bei kathrin

  2. na klar sind Rockkonzerte was für Perli-Ohren.. 😉 vor allem, wenn sie gut geschützt in einer Tasche kuscheln können… 🙂
    Entschuldigt, daß es so wenig Infos in letzter Zeit gab.. wir renovieren gerade etappenweise das Treppenhaus, nebenbei gehe ich noch arbeiten.. ansonsten war hier nicht viel los die letzten Wochen, kein Museumsbesuch, kein Zoobesuch…
    die Reise nach Erfurt war im Grunde das einzige Highlight, abgesehen von Paulines Besuch.. und leider ist das Wetter nicht so schön, daß man schöne Fotos im Garten oder der Umgebung machen könnte! Aber das soll ja jetzt besser werden, so daß Kathrin jede Menge Außenaufnahmen mit Pauline machen kann! 😉
    Die Woche noch geht es weiter! Wir vermissen Pauline jetzt schon! :-*

  3. Da bin ich aber froh, dass es unserer lieben Pauline gut geht. Hatte mir schon drrroße Sorgen gemacht. Pauline, hattest du bei dem Konzert einen Rock an oder wie oder was????????????? Oder ist das sowas schepper-klepper-drrrrt Lautes? 🙁

Schreibe einen Kommentar