Pauline ist da.

Wie heute Nachmittag schon angekündigt, Pauline ist wohlbehalten bei Frrranziska angekommen.

Es hat an der Tür gedrrrt! Schnell, schnell, komm‘ Tacker, das ist bestimmt Pauline.
Aufstellung zum Empfang:

Und jetzt nix wie rrraus aus diesem finsteren Karton. Hilfe naht:

Hab keine Angst, liebe Pauline, du bist in Sicherheit. Komm, wir helfen dir. Jetzt hol erst mal tief Luft!

Pauline, du bist bestimmt müde von der langen Reise. Sollen wir dir dein Bett zeigen? Es steht -naja liegt- direkt neben unserem. Der Mungomenschinnenbruder hat extra seine Pantoffeln für uns gestiftet. Keine Angst, er hatte sie noch kauuuum an….grins und gar nicht Nase zuhalt.

Also dann schlaf gut Paulinchen, gute Nacht.

5 Gedanken zu „Pauline ist da.“

  1. Das Willkommensschild – ich schmeiß mich weg – wie genial ist das denn?!? Und die Schlaf-Pantoffeln, einfach nur heiß. *mich vorsichtig umschau, nachher wollen Merle und der Rest der Dillogang auch solche Schlafsäcke und da komme ich in echte Bedrängnis bei 141 Pantoffeln*

Schreibe einen Kommentar