Pauline meets Weisswurst

Pauline hat uns neue Fotos geschickt und ein ganz tolles Frühstück gehabt:

Nachdem Pauline sich ja momentan in Bayern aufhält, genauer gesagt in der schönen Oberpfalz, wollten wir auch einmal was typisch Bayerisches mit ihr machen.

Also haben wir sie kurzerhand zum Weißwurstfrühstück eingeladen! Auch wenn Pauline nicht so recht verstehen wollte, warum dieses Frühstück erst gegen 11 Uhr stattfindet.

Wir haben alle zusammen – unter Aufsicht der Wellis vom weißen Regal – den Tisch gedeckt …

…und ich habe genau aufgepasst was zu so einem Frühstück alles gehört : Weißbier, Brezen, süßer Senf (ja süß! sehr komisch…) und natürlich Weißwürste.

Aber Moment mal – wo sind die Würscht?!

Die Menschin hat mir dann erklärt, dass man die erst warm machen muss….also habe ich mich derweil an den Tisch gesetzt und dem Menschenmann beim Biereinschenken zugeschaut.
Das Ergebnis seht ihr hier:

sieht gut aus, findet ihr nicht?

Dann waren sie endlich warm, die Würste…und ich sehr gespannt wie die denn nun schmecken würden..

Also habe ich mich gleich daran gemacht von allem zu probieren

„Drrrrrr das ist gar nicht mal so schlecht!“

Dementsprechend schnell war meine Wurst und die Breze verspeist!

„Duuuu Menschin? Darf ich auch mal das Bier probieren?“

Da war sich die Menschin nicht ganz sicher, ob denn Alkohol das Richtige für ein Dillo wäre…. nachdem Pauline aber ihren Hunde – äh Dilloblick aufgesetzt hat, durfte sie einen kleinen Schluck vom Weizen abhaben..

Gut, dass sie nicht mehr bekommen hat, denn so ein Bier darf man nicht unterschätzen! Pauline war dann ein kleines bisschen angeheitert 🙂

In diesem Sinne, Prost!

6 Gedanken zu „Pauline meets Weisswurst“

Schreibe einen Kommentar