Pauline war Boot fahren

Da freut sich das Mungo: Pauline hat wieder geschrieben.

Sie hatte gestern einen total spannenden Tag. Sie hat den Bus verpasst und musste dann Fahrrad fahren. Also genau genommen, hat sie sich chauffieren lassen.

Die Frau hat was von Drachenbooten erzählt. Drachen? Sind das nicht diese gefährlichen, großen, feuerspuckenden,….. und die erschlägt man am besten mit Paddeln?

Drachen hat sie dann wohl keine gesehen, aber sie durfte mit aufs Boot. Ob sie wohl nass geworden ist?

Wieder an Land hat sie lustige Zweibeiner gesehen.

Und das an einem trauuuumhaften See. Sooooo schön…. Ja, Pauline geht es gut.

Und der Heinz, der ist auch total lieb zu ihr, er hat ihr sogar den letzten Bissenen einer geteilten, lecker Caramelwaffel gelassen. Ein echter Gentleman, dieser Heinz.

Ein Gedanke zu „Pauline war Boot fahren“

  1. hihi! ja, ein wenig nass geworden ist sie ja, dabei saß sie die meiste Zeit zwischen mir und der Banknachbarin! aber manchmal war sie etwas vorwitzig und ist auf meine Beine gekrabbelt.. und bei so einem Start spritzt es dann ganz schön… 🙂
    ich hatte aber zuviel Angst, daß sie über Bord geht, während wir ein Proberennen gegen ein anderes Boot fahren, also hab ich sie wieder auf die Bank gesetzt. schade, daß keine Kamera mit im Boot war! vielleicht ja Dienstag beim nächsten Training… 🙂

Schreibe einen Kommentar