aufmüpfige Schokoladenmuffins

Unsere neue Wohnung, die hat nicht nur viel Schnee außen rum, sondern auch eine richtige Küche. Mit richtigem Backofen, in dem sogar das Licht geht.

Diesen Backofen mit Licht, den haben wir beschlossen, heute einzuweihen und zwar mit leckeren Schokomuffins.

Da kommt Butter von glücklichen allgäuer Kühen rein…

…und glückliche Eier…

…und glückliches Nutella.

Alles gut verrühren *drrr*

Und da wir den neuen Backofen noch nicht kennen und dem sein Pust anscheinend nicht ausschaltbar ist, haben wir keine Uhr gestellt, sondern die Muffins einfach gut beobachtet beim Backen.

Hmmmm, wie die duften *drrr*

Oh. Den Umgang mit dem neuen Backofen, den müssen wir wirklich noch üben. Da sind doch glatt drei Muffins übermüpfig geworden…

Das Backblech, das hat unsere Menschin dann gleich noch geschrubbt. Das war ja so schön neu und hat geglänzt, bevor die Muffins übergelaufen sind. Danach hatte sie aber anscheinend keine Lust mehr auf Spülen, denn das restliche schmutzige Geschirr, das hat sie einfach in einen Schrank gestopft, den sie Spülmaschine nennt und ist dann – noch vor uns – aus der Küche gedrrrt. Kaum zu glauben.

8 Gedanken zu „aufmüpfige Schokoladenmuffins“

  1. Wie der Kleine die Ohren hängen lässt.
    Nicht traurig sein, auf den Geschmack kommt es an und sie sehen lecker aus die Muffins.
    Ein richtiger Backofen und ein Spülknecht sind gold wert.

  2. Also bei uns sieht das nach dem Muffin backen immer so aus. Die bleiben nie ausschließlich in ihrer Form. Egal wie viel Teig wir reingeben… sehr mysteriös.
    Von daher finden wir: egaaaaaaaal, ob sie frech rausgeluschert haben oder nicht, die Hauptsache ist, ihr habt den Ofen eingeweiht und so etwas Leckeres gedrrrrrt.
    Lasst es euch schmecken! 😀
    .
    .
    .
    .

    nein, Remy und Armad, wir können keine Muffins backen… Warum? Wir haben 1. nicht die nötigen Zutaten und 2. keine Zeit, wir kriegen nämlich gleich Besuch!
    echt schlimm mit der Bande^^

Schreibe einen Kommentar