Spinat von vor Übergestern

Es begann mit Hunger auf Mittagessen und Appetit auf Garnelen mit Spinat. So weit der Plan. Es gab dann aber doch Suppe, die ich eigentlich für heute Abend aufgetaut hatte.

Nun gehöre ich bestimmt nicht zu den Menschen, die Joghurt 2 Minuten nach Ablauf des MHD in die Tonne kloppen, denn wenn sich die linksdrehenden Bazillen etwas langsamer drehen, schmeckt der Joghurt trotzdem noch. Penibel bin ich da eigentlich nur bei Eiern. Die fliegen auch mal zwei Tage vor Datum raus, wenn mir danach ist. Auch finde ich die „Best Before“ Titulierung deutlich passender, als „haltbar bis“. Gemüse hat sowieso keinen Stempel drauf und das BBE von Obst wird derzeit massiv durch die Gefräßigkeit der Obstfliegen bestimmt (wenn sie das Obst aufgefressen haben, isses eben weg).

Dennoch, Garnelen, die seit 17 Monaten abgelaufen sind und Spinat, der sein „jetzt iss mich endlich“ vor 14 Monaten passierte…. nein, die flogen dann doch in die Tonne. Ich glaube, ich sollte öfter ins Gefrierfach gucken und mir merken, was da drin ist, denn ich warf gerade drei Pakete Spinat raus. Schade drum. R.I.P. TK-Spinat.

…also morgen Abend werde ich dann Spinat und Garnelen kaufen gehen, denn den Schmacht drauf habe ich immer noch. Aber von jedem nur eine Packung und die gibt’s auch dann ganz bald. *beschließ*

2 Gedanken zu „Spinat von vor Übergestern“

  1. irgendwer erzählte mir heute, daß unsere Staatsführung etwas gegen die Lebensmittelverschwendung unternehmen will, damit nicht mehr so viel weggeworfen wird!
    ob es dann für jeden nur noch pro Einkauf eine Packung von jeder Sorte Lebensmittel zu kaufen gibt?

Schreibe einen Kommentar