Steine und eine Wand

Diese Menschen, die tun ja schon immer wieder seltsame Dinge. Aber vor ein paar Wochen haben sie angefangen Steine mit nach Hause zu bringen. Flusskiesel aus der Iller und davon eine ganze Menge. Inzwischen ist es ein ganzer großer Eimer voll geworden.

Die sollen an die Wand, haben sie gesagt. An die Wand? Steine an die Wand?

Na gut – erstmal muss die Tapetete ab.

Dass Steine an der Wand pappen bleiben, braucht’s einen ordentlichen Bapp. Fliesenkleber sollte funktionieren.

Anrrrrrrrrrrühren!

Die Steine müssen aus dem Eimer an die Wand. Einmal Gürteltierkarawane, bitte!

Jeder nur einen Stein!

Nur nicht mit den Ohren im Kleber hängen bleiben…

Hier ein ganz großer…

…und dann alles gut trocknen lassen.

*chapfüdrrrrrrr*

Nach dem Mittagessen und nachdem die Menschen die ganze Sauerei – Dillotapser in Fliessenkleber auf Laminat sehen spannend aus – entfernt hatten, kommt der Ofen zurück an die Wand. *schiiieb*

Jetzt muss es nur noch Herbst werden, um den Ofen wieder anmachen zu drrrren. Wir warten dann mal.

3 Gedanken zu „Steine und eine Wand“

Schreibe einen Kommentar