Unsere Tomatenpflanze

Erinnert ihr Euch noch daran, wie Das.Mungo das Gewächshaus des Menschinnenopas erkundet hat? In genau diesem Gewächshaus wurde eine Tomatenpflanze für unseren Balkon vorgezogen. Gestern war es dann so weit, sie durfte umziehen.

Ui, Du bist aber schon groß…

…kletter.

So eine tolle Tomatenpflanze; sie blüht sogar schon. Drrrrastisch.

Etwas instabil ist sie aber noch… da muss man…. da muss Dillo…. Wir brauchen eine Festbindestock.

Das.Mungo hatte mir erzählt, dass gleich vor der Haustüre, nur einmal über die Straße, ein Wald ist. In einem Wald wächst Holz. Holz ist ein hervordrrrender Festbindestock. Also habe ich mir einen starken Dillomann geschnappt und bin losgedrrt.

Hmmm, ne Toffel, der ist zu groß; Tomaten wachsen ja nicht an Palmen.

Ja klar, der ist leicht zu tragen, aber Mini-Tomaten sind’s dann doch auch nicht.

Guck, der da, der ist genau richtig. Den nehmen wir mit.

Den Stock unter den Gürtel geklemmt ging es also wieder nach Hause. Toffel, Du schaffst das. Es sind doch nur noch 2 Stockwerke *anfeuer*

Gleich sind wir am Ziel…

…jetzt noch schöne Schleifchen drrren *knot* und dann *wurstel* können die Tomaten drrren. Perfekt.

6 Gedanken zu „Unsere Tomatenpflanze“

  1. Und sie haben gut Holz!

    Da sieht man mal wieder, daß Gürteltiere eben nicht (nur) faul und verfressen sind, wie gemeine Zungen immer wieder mal behaupten.
    Sie wollen nur die richtige Beschäftigung haben!

    (Hach, die Bilder mit dem Stock und die Treppe rauf sind echt göttlich!)

Schreibe einen Kommentar