Wirsing? Wirsing!

Ein frostiger, verschneiter Sonntag… das schreit doch geradezu nach einem extra leckeren Mittagessen.

Nun bekommen wir seit drei Wochen jede Woche eine ganze große Kiste voller leckeres Gemüse nach Hause geliefert. Das ist drrrrastisch praktisch und lecker oben drein. Ausserdem kommt uns so auf jeden Fall mehr Abwechslung in den Gürtel als immer nur Möhren, Rosenkohl und Zuccinispagetti.

In der dieswöchigen Kiste war ein Wirsing. So einen haben wir noch nie gegessen, aber lecker sieht er aus.

Wie man den zubedrrrrt? Keine Ahnung, wir haben einfach mal gemacht. Eine einsame kleine Zwiebel und eine schrumpelige Zehe Knoblauch sind auch noch da. Das ist doch ein Anfang.

Auf den Wirsing mit Gedrrrrr…..

…und dann erstmal ein Bad für unseren grünen Freund. Denn was so ein echter Bio-Wirsing ist, der hat erdige Füsse und tierische Untermieter. Na und Tiere essen wir doch nicht!

Frisch gebadet, alles gut klein schnipseln..

…und *hau ruck* in zu den schon munter vor sich hin caramelisierende Zwiebel in den Wok damit.

Das ist jetzt aber schon ganz schön viel geworden.

Na gut, oder ach nicht *hihidrrr*

Ein gekonnter Hopser ins Gewürzregal…

…und einen mittelkleinen Schluck Sojasahne dazu – nicht dass dieses Gemüse noch zuuu gesund wird. Nebenbei hat die Menschin noch drei kleine Kartoffeln weichgequatschtkocht und fertig ist unser Mittagessen.

*mjammidrrrr*

Wirsing schmeckt gut. Drrrrastisch gut.

Wirsing dann auch.

2 Gedanken zu „Wirsing? Wirsing!“

Schreibe einen Kommentar