Zuwachs in Pauline’s Gastfamilie

Nun konnte Pauline ihre derzeitige Gastadopteuse davon überzeugen, dass auf der Tollwood ein Bleibe-Dillo adoptiert werden muss. Die Wahl war schwer, aber sie wurde getroffen.

Man einigte sich auf ein zuckersüßes Caramel-Schokoladen-Cremekaffee-farbenes 3 Binden Dillo, zumal die Lösegebührkassiererin am Stand wohl meinte, würde dieses Mini-Dillo nach nun ausgiebigem Handsitzen nicht adoptiert, heule sie ihr voraussichtlich mindestens die ganze Nacht die Ohren voll, was denn mit ihr nicht stimme… warum man sie nicht lieb haben könne.. warum sie denn nun nicht mitgenommen worden sei… wer hätte da noch widerstehen können?

Frisch adoptiert, teilte man sich erstmal einen köstlichen gegrillten Maiskolben:

DAS nennt man Liebe auf den ersten Blick (meine Bande hier, inklusive mir, können Marina seeeehr gut verstehen, dass dieses Dillo Mädel einfach mit musste).

Frisch gestärkt, begann die Suche nach einem passenden Namen für den Neuzuwachs. Man überlegte…

…und überlegte…

..und grübelte…

…war der Verzweiflung nahe…

…zog Berater hinzu…

…noch mehr Berater…

…und dann kam hatte man DIE Idee, welche sogleich verkündet wurde:

Mein Name ist MACCADAMIA.
(nein, kein Rechtschreibfehler, das ist ein Eigenname)
Maccadamia und Pauline genossen, glücklich, einen passenden Namen gefunden zu haben, die Abendsonne:

…man ließ sich die letzten Sonnenstrahlen auf die Bäuche scheinen…

…und dann wurde gefeiert, dass die Ohren rockten:

2 Gedanken zu „Zuwachs in Pauline’s Gastfamilie“

  1. hach! Maccadamia! Du bist ja eine hübsche Gürteltierdame!!!
    *verliebt guck*
    ja, es ist seltsam aber wahr, sobald Pauline das Haus verlassen hat,
    brauchte ich auch DRINGEND ein Bleibe-Dillo!!! 😉
    Freue mich schon auf die nächsten Gastfamilien von Pauline, und ihre Bilder von späteren Neuzuwächsen!!! ;-P
    Brigitte ist der Meinung, uns fehlt auch noch ein kleines Dillo!
    sie freut sich schon darauf, den Perlsacktier-Stand auf dem Weihnachtsmarkt dieses Jahr zu besuchen.. O.o

Schreibe einen Kommentar